B3-come:in - Ein Zuhause auf Zeit für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Seit längerer Zeit gab es für unsere Wohngemeinschaft keine weiteren Zuweisungen von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. Die Zahl der Asylanträge ist stark rückläufig. Dies betrifft nicht nur Kärnten, sondern ganz Österreich. Im Jahr 2018 stellten in Österreich 488 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge einen Antrag auf Asyl. (Quelle: statistika.com)

Da immer mehr Jugendliche die Volljährigkeit erreichen und weniger UMF nachkommen, werden Wohngruppen und Wohngemeinschaften sukzessive geschlossen.

 

Mit 1. Jänner 2019 lebten von insgesamt 12 Bewohnern nur noch fünf minderjährige Jugendliche in unserer WG. Die 7 jungen Erwachsenen sind im Jänner und Februar aufgrund ihrer Berufstätigkeit bez. Volljährigkeit ausgezogen. Mit nur 5 minderjährigen Jugendlichen ist es uns unmöglich, die Wohngemeinschaft weiter zu führen. Sie wurden in noch bestehenden UMF-Quartieren und in Maßnahmen der Kärntner Kinder- und Jugendhilfe untergebracht.

 

Wir sind stolz darauf, den Großteil der uns anvertrauten Jugendlichen einen gelungenen Start in ein neues Leben hinsichtlich Integration, Schul- und Berufsausbildung ermöglicht zu haben. Die Arbeit mit den jungen Menschen war eine große Bereicherung für uns alle.

 

Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung und die humanistische Haltung bei der Stadt Wolfsberg und ihren politischen Vertretern. Unseren Dank für die gute Zusammenarbeit und die Hilfe bei der Umsetzung von Integrationsmaßnahmen möchten wir auch der Polizei und der Pfarre St. Stefan aussprechen.