Krisendienst für Familien

Krisendienst für Familien

Familien sind immer wieder Stress ausgesetzt und können in akute Krisen geraten. Das kann zu Überforderungen führen, die Familie droht,

auseinander zu fallen. Der Krisendienst richtet sich in erster Linie an Familien, in denen Kinder und Jugendliche gefährdet sind. Wir begleiten

Menschen in seelischen Krisensituationen und helfen professionell, wo Familie, Freunde und Bekannte überfordert sind. Oberstes Ziel ist es dabei, familieneigene Kräfte zu mobilisieren um so das bedrohte Familiensystem längerfristig zu stabilisieren.

Mit ressourcenorientierten Mitteln und einem lebenspraktischen Hilfeansatz wird versucht, eine Verhaltensänderung und eine Kompetenzerweiterung

der Eltern zu erreichen. Ist eine Fremdunterbringung nicht vermeidbar, wird auf einen möglichst hohen Grad von Akzeptanz von Seiten der Eltern abgezielt. 

Häufige Gründe für den Einsatz des Krisendienstes für Familien sind

  • Gefühle der Ausweglosigkeit bei Erziehungspersonen und Minderjährigen
  • Körperliche und sexuelle Misshandlung von Minderjährigen
  • die Involvierung von Minderjährigen in eskalierenden Konfliktsituationen
  • Suizidgefahr
  • Krankheit oder Unfall eines Erziehungsberechtigten